MKF_5212.jpg

WORKSHOPS 29.04.-03.05.2022 / 10.00–14.00 Uhr 

Die Workshop werden von den hervorragenden Künstlern Jakub Mieszała und Klaudia Kręcisz geleitet. Es ist ein außergewöhnliches Erlebnis, dessen Wirkung durch den menschlichen Körper und Gegenstände in Kombination mit verschiedenen optischen Medien erzeugt wird. Die Workshops richten sich sowohl an die kleinsten Zuschauer als auch an Erwachsene. 

 

KLAUDIA KRĘCISZ 

Studentin der Akademie der Theaterkünste zu Wrocław, Absolventin des Schauspielstudios „Art-Play“ in Katowice und der Universität zu Łódź an der Fakultät „Linguistik für Business“. Sie spielte z.B. in den Stücken „Schuld und Sühne“, „Jak nie my to kto“, „W rytmie nocy“ in der Regie von Tomasz Owczarek und in den Stücken unter der Schirmherrschaft der Stiftung Form.Art in Łódź. Seit Jahren singt und tanzt sie auf der Bühne, liebt Jazzmusik und schaut Filme und Serien. Seit eh und je ist sie in Theater und gutes Essen verliebt. 

 

JAKUB MIESZAŁA 

Am 25.11.1994 in Jelenia Góra geboren. Student der Staatlichen Ludwik-Solski-Theaterhochschule in Krakau, Abteilung in Wrocław. In den Jahren 2013–2014 studierte er am Staatlichen Studium für Kulturanimateure und Bibliothekare in Wrocław (Skiba) mit der Theaterspezialisierung. Seit 2011 Mitglied von Teatr Odnaleziony. Er nahm an den Projekten „Żywoty Świętych Osiedlowych“, „Odyseja Second Life“, „Pierwszy raz“, „Tlen“ und „Malala“ teil. Außer Theater interessierte ihn auch früher der Skilanglauf – er trainierte im Sportklub Karkonosze.