• Facebook Social Icon

© 2017 PESTKA FESTIVAL Jeleniogórskie Centrum Kultury  created with Wix.com

29.04.2018 ( Sonntag )

Theatersaal JCK ul. Bankowa 28/30

20.00 Uhr 

 

ZAKONNICE ODCHODZĄ PO CICHU (Nonnen gehen in der Stille), Regie Daria Kopiec, Jan-Kochanowski-Theater in Opole

 

Anhand der Motive der Reportage von Marta Abramowicz

Regie: Daria Kopiec

Text: Martyna Lechman

Live-Musik: Natalia Czekała

Choreografie: Aneta Jankowska

Kostüme: Patrycja Fitzet

Darsteller:

Cecylia Caban

Natalia Czekała (als Gast)

Karolina Kuklińska

Joanna Sokołowska (als Gast)

Małgorzata Mikołajczak (als Gast)

Altersgruppe: 16+

Dauer: 80 Min. (ohne Pause)

 

 

Die Geschichten der Figuren der Reportage „Zakonnice odchodzą po cichu” von Marta Abramowicz sind Ausgangspunkt des Stücks. Sie werden zur Brücke zwischen der Beobachtung der Schauspielkreation und dem persönlichen Verhältnis der Schauspielerinnen zu den durch sie interpretierten Gestalten. Das Hauptthema des Stücks ist Berufung, verstanden sowohl im Kontext von Sacrum, als auch Profanum, als Dienst für Gott, aber auch Auftrag und Ethos des Schauspielers.

 

Während der Vorführung wird der Zuschauer zum Zeugen des Aufbaus der emotionalen Bindung zwischen den anfänglich einander fremden Frauen: der Schauspielerin und der Gestalt, die sie interpretiert. Das Stück fragt nach dem Wesen der Identität, der Metaphysik und dem breit gefassten Humanismus. Das Theater ist ein idealer Ort für die Analyse des Themas, das die Wirklichkeit mit der Fiktion verbindet, das Heilige mit dem Profanen, die Kreation mit der Reportage.

 

Das Stück wurde im Rahmen der 1. Ausgabe des Wettbewerbs Modelatornia vorbereitet. Sowohl das Thema, als auch die vor allem auf der schauspielerischen Suche gestützte Form begeisterten Juroren des Wettbewerbs, die einstimmig beschlossen haben, das Projekt von Daria Kopiec und Martyna Lechman auszuzeichnen.