18.06.2021 (FREITAG)

Theatersaal von JCK, ul. Bankowa 28/30 

19.00 Uhr

PLATEAU, Regie: Maciej Kuźmiński, Paul Bargetto, Rozbark Theater 

 

Bühnentext und Regie: Maciej Kuźmiński, Paul Bargetto

Bühnenbild: Ilona Binarsch 

Musikbearbeitung: Maciej Kuźmiński 

Darsteller: Monika Witkowska, Karolina Kardasz, Oscar Mafa, Wojciech Marek Kozak, Paweł Kozłowski, Alexey Torgunakov 

 

Eine Kombination aus Tanz und Theater, ein alter Büffel in neuen Ballettschuhen und ein Wildschwein mit Flügeln – das ist das neueste Werk des polnischen Choreografen Maciej Kuźmiński und des US-amerikanischen Emigranten-Regisseurs Paul Bargetto.

Das Ergebnis ihrer Zusammenarbeit ist ein Spektakel, so straff wie ein Seil für Seiltänzer, der die Angst verachtet, der mutig über den Abgrund springt und mit leichter Verachtung lacht, um Ihnen – so hoffen wir – Unterhaltung auf höchstem Niveau zu bieten.

Aber zuerst müssen wir Sie warnen. Auch wenn wir zwinkern – dieses Spiel ist kein Spaß.

Denn wir leben in sehr unsicheren Zeiten, und das Plateau, auf dem wir Kinder gebären und Häuser bauen, besteht aus sich bewegenden Sanden und Grabsteinen.

Alles, was uns einst lieb und teuer war, was authentisch, unschuldig und gut zu sein schien, wurde von den Winden des internationalen Handels weggeblasen.

Gerechtigkeit und Moral sind nur noch ein Samenkorn im Auge des allwissenden und allsehenden Wirbelsturms der a-sozialen Medien.

Unsere geliebte Nation – geplagt von Spaltungen, aufgehängt wie Wäsche zwischen entgegengesetzten Polen – platzt vor Spannung wie Gummi in zu kleinen Hosen.

Wir sind misstrauisch und argwöhnisch, wir ziehen alles und jeden in den Schmutz.

Wir beteiligen uns an der Verschwörungs-Rekonstruktionsbewegung, wir scannen den Horizont, wir exhumieren die Überreste von der Tradition, suchen nach einem Retter, der uns den Ausweg zeigt.

Die Aufführung enthält Szenen, die sich auf religiöse Themen beziehen und trotz ihres satirischen Charakters als umstritten angesehen werden können.

Alle im Stück dargestellten Szenen reflektieren nur eine künstlerische Vision.

Altersgruppe: 16+

Dauer: ca. 100 Minuten