© 2017 PESTKA FESTIVAL Jeleniogórskie Centrum Kultury  created with Wix.com

  • Facebook Social Icon
JURY 2018
 

DOROTA KOWALKOWSKA 

Theaterpädagogin beim Jerzy-Szaniawski-Teather in Wałbrzych, Koordinatorin der Bildungsmaßnahmen (u.a. TLeN - Teatralne Lekcje (Nie)obowiązkowe, BĄDŹ EDU!, Edu wpływa?), Kuratorin. Sie ist Mitkuratorin: mit Iwona Nowacka im Projekt Z OGNIEM W GŁOWIE – Treffen mit dem deutschen Drama für Jugendliche, mit Paweł Sakowicz im Tanzbildungsprogramm für Jugendliche Poruszyciele#Wałbrzych und im in Zusammenarbeit mit dem Verlag Czarne umgesetzten Lesezyklus Czarne na biało. Sie leitet Workshops für Jugendliche und Lehrer und arbeitet mit Teatroteka Szkolna zusammen. Sie veröffentlicht in „Dwutygodnik.com”, „Notatnik Teatralny”, „Dialog”, „Res Publica Nowa”, „Alternatives théâtrales”.
Sie ist Theaterwissenschaftlerin (Absolventin der Fakultät Theaterwissenschaften an der Theaterakademie zu Warschau).

TIM SCHREIBER

1978 in Dresden geboren, begann ich bald die ersten Gehversuche und Sprünge an der Mimenbühne Dresden unter der Leitung von Ralf Herzog. So entstand mein erstes Soloprogramm “Von Menschen und anderen Missgeschicken”. Später folgten Auftritte im Theater der Jungen Generation, sowie Inszenierungen mit dem Pantomimentheater “Teatr Formy” aus Wroclaw.

Mit der Schauspielerin Andrea Post gründete ich das Kindertheater “Schreiber und Post”. Im Juli 2010 haben wir, mit dem Stück “Von einer, die auszog, das fürchten zu lernen”, unsere 4. Produktion zur Premiere gebracht.

Seit 2009 gehöre ich zum Ensemble des Theaterzirkus Dresden.

Im laufe der  Zeit sind Produktionen mit Künstlern aus ganz unterschiedlichen Genres entstanden. Zwischen Heiterem und Clowneskem, Besinnlichem und Groteskem, verbinde ich schauspielerische Mittel mit denen der Pantomime.

 JĘDRZEJ SOLIŃSKI 

(1990 in Zgorzelec geboren). Klassischer Philologe, Russist, Literaturwissenschaftler. Absolvent der Universität zu Wrocław und des Staatlichen Pädagogischen Instituts in Tomsk. Mitarbeiter der Universität zu Wrocław. Autor von Mikroromanen Turysta (2014) und O Wschodzie (2017). Übersetzer aus dem Russischen. Redakteur der Vierteljahreszeitschrift „Metafora”, fester Mitarbeiter der Monatszeitschrift „Odra”. Fan guten Theaters. Er wohnt in Jelenia Góra-Cieplice. In die Wojewodschaftsstadt mit „W“ am Anfang pendelt er mit dem Zug einmal pro Woche.